Unsere Story
  Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. - Informieren & Akzeptieren
Lieblingsorte » Heiligenbergsee
Spezielle Hilfe - Lieblingsorte
  Wird geladen...
  Lieblingsort eingetragen von NatNac   am 02.01.2017 1 x 
 
Der Heiligenbergsee liegt am Südrand vom Naturpark Stromberg-Heuchelberg, oberhalb von Häfnerhaslach. Etwa in Ortsmitte biegt man links in die Rundlingsstraße/Weinstraße ab und folgt der Beschilderung Sportplatz. Der Weg führt ziemlich steil durch einen Weinberg. Er endet am Sportplatz. Vom kostenlosen Parkplatz (links) kann man den See schon sehen, der durch tonhaltigen Boden etwas trübe ist.
Um den See herum führt ein Fußweg. Am Südufer befindet sich eine Grillstelle,  am Nordufer (Waldseite) ein schöner Spielplatz. Am Nord- und Ostufer gibt es viele Nischen wo auch FKK betreiben wird. Wer zuerst kommt kann sich den besten Liegeplatz aussuchen. Kiosk und Toiletten gibt es nicht. Außerhalb der Nutzungszeiten vom Sportplatz ist es am See sehr ruhig.
Zum Leidwesen der Anwohner gibt es in Häfnerhaslach keinen Supermarkt und keine Gaststätten. Also Proviant mitbringen.

Adresse:
74343 Häfnerhaslach  Weinstraße    Deutschland
 
Kontakt:
Internetseite:
nicht angegeben
 
GPS-Daten:
 
Aktuelles Wetter:
Google Wetter API eingestellt

Mehr Info
  Fotoalbum erstellt von NatNac   am 02.01.2017
Spielplatz - Rutsche (190x besucht)
 
0 Kommentare
Kommentare (2)
Kommentiert von NatNac   am 08.10.2017
Zieh die Karte etwas nach unten. Dann erscheint am oberen Kartenrand der Stausee Katzenbach, schätzungsweise mehr als 3 x so groß.

Hier der Link vom Eintrag: Stausee Katzenbach
Kommentiert von NatNac   am 21.01.2017
Nun sind "meine" beiden Seen als Lieblingsort festgehalten. Der Stausee Katzenbach  am Nordrand und der Heiligenbergsee am Südrand vom Naturpark Stromberg-Heuchelberg, 4 km voneinander entfernt. Bisher immer getrennt angesteuert, schreit es doch förmlich nach einer 2-Seen Nacktwanderung. Nachdem ich mir eine Strecke ausgeguckt hatte, war es am 25. September soweit, einer der letzten warmen Tage. Das war dann auch meine letzte Nacktwanderung 2016, ein krönender Abschluß. Mein Auto hatte ich wie gewohnt oben am Rennweg-Parkplatz geparkt. Der Weg führte zunächst steil bergab durch Wald. Durch die Weinberge erreichte ich dann den Kiosk am Stausee Katzenbach (4 km). Nur mit meinem Nacktwander-Kilt bekleidet, aß ich dort zu Mittag. Dann ging es zum FKK-Strand zum Relaxen und Schwimmen. Nach dem obligatorischen Kaffee ging es nackt weiter zum Heiligenbergsee (4km). Und trotz der späten Stunde habe ich noch eine schöne Nische gefunden. Nach dem Relaxen und etliche Runden im See ein Snack als Abendbrot. Dann kam der Rückweg zum Parkplatz, natürlich auch wieder nackt (4 km). Bei dem schönen Rundweg von 3 Stunden Wegezeit (12 km), bleibt genug Zeit zum Entspannen.

Ich werde die Wanderung dieses Jahr wiederholen, möglicherweise nicht alleine.