Unsere Story
  Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. - Informieren & Akzeptieren
 » Naturismus Allgemein » Fernsehtipp (2)
     
  Beiträge  zuerstVoreinstellung kann unter 'Mein Naturisten-Web' geändert werden.
  • Funktionen
    •   Besuchszähler
    •   Antwort schreiben
Spezielle Hilfe - Öffentliches Forum
  Wird geladen...
Beitrag geschrieben von Naturfan   am 19.02.2010
Hab mir die Inhaltsangabe gerade durch gelesen- dabei überkam mich kein gutes Gefühl... Was nutzt uns eine anschließende Beschwerde, wenn es Millionen Menschen dann schon gesehen haben und sie sich bestätigt fühlen in ihrer Meinung, Nacktheit wäre ekelhaft, strafbar, gotteslästernd ? Diesen ganzen Gedankendreck, den da manche von sich geben, wenn sie einen nackten Menschen sehen- der stammt doch nur von denen, die mit Einschaltquoten Geld verdienen wollen. Na, warten wirs ab...

Gruß Siggi
Beitrag geschrieben von einem ehemaligen Mitglied  am 19.02.2010
Ich hab mir mal die Inhaltsangabe zur Sendung angeguckt. Hier wird ja eine große Bandbreite an Themen bedient.

Zitat: "Die Enthüllung zwischen Schönheitsideal, Tabubruch, Erotik und politischem Statement."

Link zur Inhaltsangabe: http://www.vox.de/magazine_13537.php

Wenn dies wirklich der alleinige Inhalt ist, fehlt meiner Meinung nach ein wichtiger Punkt und zwar, dass die Nacktheit etwas natürliches ist und es in Verbindung mit der Natur eine herrliche Vielfältigkeit an Sinneswahrnehmungen gibt. Darum geht es mir beim Naturismus und nicht um Schönheitsideale, Tabubrüche, Erotik oder einem politischen Statement.
Beitrag geschrieben von Uelckms   am 19.02.2010 
Hallo liebe Freunde,

ich möchte Euch auf eine TV-Reportage zur "Geschichte des Nacktsein" aufmerksam machen.
Diese ist zu sehen am Samstag den 06.03.2010 von 20:15 - 0:00 Uhr unter dem Titel "hautnah und hüllenlos" und läuft auf VOX.

Wollen wir mal hoffen, daß es eine vernünftige Reportage ist, und die Nudisten nicht wieder in die Schmuddelecke gestellt werden.
Sollte letzteres der Fall sein, hier schon mal die Kontaktadresse (mail@vox.de] um sich darüber zu beschweren.